Exkursion zum ORF

Am Mittwoch, 2.Oktober 2019, fuhr die 3. Klasse der NMS Sonntagberg ins ORF Zentrum nach Wien auf den Küniglberg. Dort angekommen lief uns der erste Schauspieler über den Weg, Gregor Seberg von Soko Donau. Wir besichtigten zuerst ein Modell des ORF Zentrums, dabei wurden wichtige Fakten des Zentrums erklärt. Wie zum Beispiel, dass im ganzen Gebäude zirka 120 000 km Kabel verlegt wurden und dass der ORF  monatlich bis zu 2,2 Millionen Euro Stromrechnung bezahlen müssen. Danach besuchten die Schüler das erste Studio, aus dem z. B.  ZIB 20 und Sportübertragungen gesendet werden. Sehr beeindruckend waren die 150 Scheinwerfer, die an der Decke hingen. Die Schüler rechneten jedoch nicht damit, dass es in diesem Studio nur drei Kameras gibt. Eine davon kostet 150 000 Euro. Studio 1 war auch sehr spannend da es das größte war. Es hat eine Höhe von 16 Meter und eine Fläche von 1500 m2 und wird für verschiedene Shows (Dancing Stars) genutzt. Die nächste Etappe bereitete den Schülern und Lehrern den meisten Spaß, denn sie wurden zu echten Fernsehstars. Sie wurden unter anderem zu Wettermoderatoren, Aladdin und Yasmin, Pumuckl. Am Schluss wurde noch der berühmte Ententanz getanzt. Und alles wurde aufgenommen. Letzte Station war  im Studio, in dem  gerade das Bühnenbild von der Barbara Karlich Show stand. Daneben werden sehr viele Sendungen dort produziert. Die Arbeiter brauchen für das Ab- und Aufbauen der einzelnen Kulissen etwa eine halbe Stunde. Nach rund zwei Stunden ging diese spannende Exkursion zu Ende.