Berufsorientierung in der NMS Sonntagberg

In der 4. Klasse haben die SchülerInnen viele wichtige Entscheidungen bezüglich ihrer Zukunft zu treffen. Es stellt sich die Frage welche weiterführende Schule sie besuchen oder welchen Lehrberuf sie ergreifen sollen. Damit jeder Schüler und jede Schülerinnen die für sie beste Wahl treffen kann, gibt es bereits ab der 3. Klasse einen Unterrichtsgegenstand namens Berufsorientierung.

Durch verschiedene Tests wird versucht, die individuellen Interessen und Begabungen jedes Schülers herauszufinden. Dementsprechend werden dann die unterschiedlichen Angebote der weiterführenden Schulen und Firmen vorgestellt. Zum Unterricht gehören auch Bewerbungstraining und das Erlernen von Präsentationstechniken.

Im Rahmen der Berufsorientierung haben die 4a und die 4b der NMS Sonntagberg in der ersten Schulwoche die Fa. Lisec in Seitenstetten und die Fa. Böhler in Böhlerwerk besucht. Es wurden uns die Firmen, die Produkte, die Maschinen, die Lehrwerkstatt und vor allem die Lehrberufe vorgestellt, die man dort erlernen kann. Bei der Fa. Lisec erhielten wir einen interessanten Vortrag über die Firmengeschichte. Die SchülerInnen waren sehr beeindruckt über das Lebenswerk von Herrn Lisec und wie er den Weg vom einfachen Glaserer zum Chef über ein weltweit agierendes Unternehmen geschafft hat. Bei einem Rundgang durchs Werk wurden uns die verschiedenen Maschinen und Abteilungen gezeigt.

Auch der Besuch bei der Fa. Böhler war nicht weniger interessant. Dort konnte sogar jeder Schüler eine Smartphonehalterung produzieren. Besonders beeindruckt waren die SchülerInnen von den tollen und modernen Maschinen in der Lehrwerkstätte. Außerdem hatten wir die Möglichkeit zur Gesprächsrunde mit Lehrlingen der Fa. Böhler, wo die SchülerInnen Genaueres über die verschiedenen Lehrberufe und die Ausbildung in der Firma erfahren konnten.

Großen Dank an die Firmen, die sich sehr um die Ausbildung der Lehrlinge bemühen und uns tolle Einblicke geben konnten.